Kurz vorgestellt; David Haanstra

Einige von Ihnen werden mir schon mal auf dem Hafengelände begegnet sein. Mein Name ist David Haanstra, Charter Manager bei Yachtcharter De Drait, seit Anfang 2017. Bevor ich bei De Drait Yachtcharter anfing, war ich Charter Manager bei Skipper Club in IJlst. Die Yachten von Skipper Club wurden Anfang 2017 in die Flotte von De Drait integriert.

 

Als Charter Manager sind meine Aufgaben ganz verschieden und es ist kein Tag der selbe und keine Saison gleich. In der Wintersaison trage ich u.a. dafür Sorge, dass die Schiffe ihre Wartungen und Renovierungsarbeiten bekommen, die sie benötigen um wieder die neue Fahrsaison beginnen zu können. Hierbei beteilige ich mich aktiv u.a. an den Lackierarbeiten und ähnlichen Arbeiten. Hinter den Kulissen ist es meine Aufgabe, die Organisation der Arbeiten meiner Kollegen an einem Schiff zu übernehmen, sodass die Schiffe eine gründliche Wartung bekommen. Im Winter bekommen nicht nur die Schiffe Ihr Wartung, sondern auch unser Gelände wird stets erneuert und renoviert, wie z.B. der neue Betonweg rund um den Hafen.

 

Jetzt wo die Chartersaison langsam wieder anfängt, bedeutet es, dass wir wieder viele Gäste aus dem In- und Ausland begrüßen dürfen, die einen schönen Urlaub auf der Friesischen Seenplatte oder in dem National Park de Weerribben verbringen möchten. Die mehr erfahrenen Kunden fahren auch Strecken weiter von Drachten entfernt, Amsterdam ist populär, aber auch Groningen, Kampen / Zwolle und das Lauersmeergebiet. Das Gute an unserem Yachthafen ist, dass Sie ihn barrierefrei befahren können und in fast alle Richtungen Ihren Kurs setzen können. Dies kommt durch unsere zentrale Lage im nördlichen Teil von Friesland.

 

Yachthafen De Drait

Unser Yachthafen besitzt fast 500 Liegeplätze, Bootshäuser und überdachte Liegeplätze. Jährlich empfangen wir auch viele Passanten die einen oder mehrere Nächte in unserem Hafen verbringen. Gmeinsam mit den Liegeplatzinhabern ist es ein geselliges Zusammensein. Weiter bieten wir noch Stellplätze für Wohnmobile auf dem Charterboulevard, direkt am Wasser, oder auf der Wiese im Grünen mit Bäumen und Wasser vor der Tür. Durch diese Vielseitigkeit ist ein Verbleib bei De Drait im Yachthafen einfach reizvoll. Der neue Yachthafen besteht aus nachhaltigen Schwimmstegen und allen Fazilitäten wie Strom, Wasser und sanitären Anlagen. Gerne gebe ich Ihnen Tipps und Informationen über das Fahrgebiet oder die Umgebung des Yachthafens.

 

Wechseltag Yachtcharter

Der Tag an einem Wechseltag fängt schon früh an, die ersten Tätigkeiten beginnen schon zwischen 7.00 und 8.00 Uhr. Die Charterschiffe treffen nach und nach im Hafen ein und hierbei helfe ich beim Annehmen der Leinen und bei der Zuweisung eines freien Liegeplatzes. Nach dem Eintreffen werden die Boote aufgetankt mit GTL, Diesel aus Erdgas, und Wasser. In der Zwischenzeit laden die Kunden ihr Gepäck und sonstiges von Bord, wonach sie dann Auschecken im Hafenbüro. Dies alles ist ein fröhliches Durcheinander ohne Stress! Wenn die meisten Kunden die Schiffe verlassen haben, ist es meine Aufgabe, die Außenreinigungsmitarbeiter und den technischen Dienst zu koordinieren und zu beaufsichtigen. Grob gesagt überwache ich den ganzen Chartervorgang , denn die Schiffe, die vormittags eintreffen, schippern oftmals nachmittags wieder aus unserem Hafen. Am Nachmittag gebe ich Fahrinstruktionen und Skippertraining an beginnende Skipper. Dieses zweistündige Training wird vor der Abreise gegeben, sodass Sie das gelernte sofort in die Praxis umsetzen können. Dieses Training wird Ihnen angeboten für € 90,-.

 

3 Tipps für Unterwegs

Hier meine 3 Tipps, welche Sie Unterwegs besuchen können:

Stoomgemaal Lemmer – Ein Weltkulturerbe. Dies ist die einzig funktionierende Dampfpumpstation der Welt, die dazu beiträgt, dass in Friesland immer der gleiche Wasserpegel vorhanden ist. Es ist interessant für jung und alt und sicherlich einen Besuch Wert.

Nationaal Park de Alde Feanen – Hier müssen Sie unbedingt hin, wenn sie unseren Hafen verlassen. Einfach schön Übernachten in freier Natur an einer der freien Anlegeplätze der Marrekrite oder im Wassersportdorf Ernewoude. Beim Hotel / Restaurant Princenhof lässt es sich gut schmecken direkt an der Wasserkante.

Yachthafen de Kluft, Ossenzijl – Hier, am Anfang des National Park de Weerribben, liegt das Dorf Ossenzijl mit dem Yachthafen de Kluft. Von hieraus können Sie den National Park zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit einem Kanu oder mit einem sogenanntes Flüsterböötchen (Boot angetrieben durch einen Elektromotor) erkunden. Am Abend gibt es die Möglichkeit im Restaurant zu essen oder selber zu grillen auf einem der Wiesen im Hafen. In den Sommermonaten gibt es für die kleinsten unter uns Spiel und Spaß auf dem Gelände. Entspannung Pur für Eltern und Kinder.

 

Wir begrüßen Sie gern in unserem Yachthafen!