Natur Brandenburg

Der Kontrast von Brandenburg ist groß. Auf der einen Seite befindet sich die weltbekannte Metropole Berlin, nur wenige Kilometer entfernt treffen unberührte Natur und historische Umgebung aufeinander. Brandenburg ist reich an Natur und hat eine hügelige Landschaft. Das Land verfügt über 30.000 km Wälder, 240 Naturschutzgebiete und einen großen Reichtum an Naturparks. Die meisten Naturparks können mit dem Boot befahren werden, so dass Sie diese grüne Welt vom Wasser aus entdecken können.

Natuur Brandenburg Biosphärenreservat Spreewald

Ein schönes und besonderes Stück Deutschland befindet sich südlich von Berlin. Durch die besondere Mischung aus Kulturlandschaft und unberührter Natur ist dies ein einzigartiges Gebiet. Weiterhin ist dieses Gebiet von seinen Einwohnern geprägt. Diese pflegen immer noch ihre eigenen Sprache und Kultur. Vor Jahrhunderten war der Spreewald ein Sumpfgebiet mit Urwäldern, das kaum jemand erreichen konnte. Viele Hirsche und Wildschweine leben in den Wäldern, aber auch Dachse haben hier ihre Heimat gefunden. Außerdem gibt es viele Brutvögel, aber auch der Fischotter und Storche sind zu finden. Befahren Sie die Spree, welche schon während der Eiszeit ganz natürlich entstanden ist. Viele kleine Orte können außerdem nur mit dem Boot entdeckt werden.

Natuur Brandenburg

Naturpark Westhavelland

Die Region bietet eine abwechslungsreiche Landschaft von Wäldern und Seen. Der Naturpark ist wegen der feuchten Gebiete ein idealer Rastplatz für Wasservögel. Schwäne und Enten, aber auch Gänse sind reichlich zu sehen. Der äußerst seltene und geschützte Vogel der „Kampfläufer“ kann hier im Frühjahr gefunden werden. Dies ist auch das Aushängeschild des Naturparks. Das Besucherzentrum befindet sich in Milow.

Potsdamer Wald- und Havelseengebiet

Wenn Sie von Brandenburg nach Berlin fahren, erreichen Sie Potsdam durch das schöne Wald- und Havelseengebiet. Dieses Naturschutzgebiet besteht aus Feldern, Weiden und Waldgebieten, ein Gebiet mit großer Vielfalt. Weiterhin steht der höchste Aussichtsturm in der Gegend nahe dem Schwielowsee. Der Turm ist 124 Meter hoch und bietet einen

Natuur Brandenburg

atemberaubenden Blick über die Natur und das Seengebiet.

Pfaueninsel

Diese besondere Insel können Sie nur mit der Fähre erreichen und liegt 20 Kilometer südwestlich des Stadtzentrums von Berlin. Seit 1990 steht diese Insel als Teil der Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Die Insel verdankt ihren Namen den vielen Pfauen, die in freier Wildbahn umherstreifen. Sie haben die Möglichkeit die Burg von König Friedrich Wilhelm II. im Sommer zu besichtigen.